Loading

Willkommen beim Altonaer Segel-Club, dem familären Segelverein in Hamburg mit seiner Clubanlage im Rüschkanal / Finkenwerder. Auf unserer Homepage könnt ihr Euch über den Verein, unsere Jugendausbildung und die Regatten des Clubs informieren. Im Bereich Angebote findet ihr Informationen über Liegeplätze im Rüschkanal und Informationen für Gäste an unserer Anlage.

Kieler Woche 2017

von Knud Stegelmann

Nachdem der Modus der Qualifikation zur Segelbundesliga geändert wurde und man ohne eine eigene J70 keine Chance zur Teilnahme hat, hatte ich mich gedanklich vom Segeln auf der J70 oder zum Training auf der Melges 24 verabschiedet.  Aber manchmal kommt es eben doch anders…

Am 10.5. erhielt ich von Jan Kähler eine Nachricht mit der Frage: „Schaffst du KiWo max 90 kg?“  Jan plante mit einer Melges 24 zu starten. Nach zwei Minuten hatte  ich mich entschieden, dass ich erstens ambitionierte 90 kg schaffe und zweitens Arbeit auch nicht alles ist. Also sagte ich zu.

Bis zur Kieler Woche haben wir es dann 2-mal geschafft zu viert zu segeln. Wir, das waren zu dem Zeitpunkt Jan Kähler und ich vom ASC, Thorsten Glabisch vom SC4 und Ole Harder vom SCOe. Da die Melges idealer Weise zu fünft gesegelt wird, fehlte also noch ein weiteres leichtes, das maximale Teamgewicht auf der Melges beträgt 375 kg, Mannschaftsmitglied.

Zu unserem Glück entschied sich Tina Lüfling (ebenfalls ASC) uns zu verstärken. Damit waren wir dann komplett.

Spannend wurde es dann erst einmal vor dem ersten Segeln. Wir wurden alle gewogen – und wogen 372 kg. Also tatsächlich noch 3 kg Luft. Wir waren also bereit für die Kieler Woche 2017.

Donnerstag, Tag eins. Startverschiebung wegen Gewitter. Nachdem das Gewitter abgezogen war hatten wir dann schönes Wetter und guten Wind mit 4-5 Bft. Da wir an diesem Tag erstmalig gemeinsam zu fünft segelten, nutzen wir die Anfahrt zum Start um einige Halsen zu üben und abzustimmen, wer wofür zuständig ist. Alles klappte gut und wir waren guter Dinge für die zwei anstehenden Wettfahrten.

In Wettfahrt eins waren wir nach der ersten Kreuz und dem Raumgang auf dem 2. Platz und sehr guter Dinge den Platz zu verteidigen. Plötzlich gab es einen Knall. Das Vorstag war gebrochen und der Mast wurde lediglich durch den Großbaum und Kicker am kompletten Umfallen gehindert. Schnell konnten wir den Mast mit Groß- und Genackerfall wieder aufrichten. Segeln war allerdings nicht mehr möglich und wir fuhren unter Motor nach Schilksee in den Hafen. Zu unserem Glück fand an diesem Tag keine weitere Wettfahrt statt, da weitere Gewitter aufzogen. Somit hatten wir in der  1. Wettfahrt gleich unseren Streicher. Den Abend verbrachten wir damit die Melges fit für den nächsten Tag zu machen.

Für den zweiten Tag waren 3 Wettfahrten angesetzt. Es wehte durchgängig mit 6 Bft. (in den Spitzen mit 35 Knoten – 8 Bft.). Begleitet von der Sorge, dass der Mast wieder runter kommen könnte fuhren wir zum Start. Und es lief diesmal wieder gut: Die erste Wettfahrt beendeten wir als 3., die Zweite dann als 2.

Als wir nach der zweiten Wettfahrt des Tages das Signal erhielten, dass es keine dritte Wettfahrt geben wird waren wir alle froh, da unsere Kraft allmählich zu Ende ging und der Wind weiter zunahm. Zudem hatten wir das Problem, dass das Genackerfall anfing in der Klemme zu rutschen und das Boot bei über 17 Knoten Fahrt schwierig zu beherrschen war.

Am dritten Tag gab es, wie eigentlich nicht anders zu erwarten, wieder Wind mit 5-6 Bft. Wir durften 3 Wettfahrten segeln, lagen zwischenzeitlich flach auf dem Wasser und trieben durch das Lee Gate. Trotzdem konnten wir die Wettfahrten mit den Plätzen 3, 3 und 2 abschließen. So macht Segeln wirklich sehr viel Spaß!

Für den letzten Tag hatte die Wettfahrtleitung noch einen neuen Einfall. Die zu segelnde Bahn wurde von Wendtorf weiter nach Westen verlegt, so dass wir für die letzten beiden Wettfahrten neben dem wieder stark wehenden Wind (durchgängig 6 Bft. mit Spitzen von 7 Bft.) jetzt auch noch ordentliche Wellen hatten. Zumindest gab es keinen Regen. Aber auch mit diesen Bedingungen kamen wir gut klar und es sprangen zum Abschluss zwei dritte Plätze heraus.

Insgesamt erzielten wir damit den 2. Platz! Wenn mir das jemand vorher gesagt hätte, hätte ich das nicht geglaubt.

Obwohl ich mich am Montag nur mühsam, voller blauer Flecken und unter Schmerzen zur Arbeit schleppen konnte muss ich sagen:

„Das war eine super Kieler Woche und ich würde mich auf eine Wiederholung mit dieser Mannschaft im nächsten Jahr sehr freuen.“

 

Hafengeld Online Zahlen

Hafengeld
Bootsname, Verein, Zeitraum

Nächste Termine

Di 5. September - 19:00 Uhr
ASC Versammlung September
Sa 23. September
Jubiläumsregatta
Di 7. November - 19:00 Uhr
ASC Versammlung November

Schaukasten

 

Wir wünschen Euch einen schönen Segelsommer

 Cool

Jubiläumsregatta

Die nächste Jubiläumsregatta findet am 23.09.2017 statt 

Meldeformular

Programm

 

Faltblatt für Gäste

Gäste und Interessierte können hier unser Faltblatt herunterladen. Sie finden darin Informationen zum ASC, zum Thema Liegeplätze sowie allgemein nützliche Hinweise.

Wetter Hamburg

Aktuell
- °C
-
-
Luftdruck: - hPa
Niederschlag: - mm
Windrichtung: -
Geschwindigkeit: 0 Knoten
© Deutscher Wetterdienst | Wetter Ostsee

Wetter Helgoland

Aktuell
- °C
-
-
Luftdruck: - hPa
Niederschlag: - mm
Windrichtung: -
Geschwindigkeit: 0 Knoten
© Deutscher Wetterdienst | Wetter Ostsee

Gezeiten

BSH

Facebook