Loading

Tschüß Rasmus!

Jugendkutter Rasmus

1976 wurde der Jugendkutter Nr. 7, die ex „Kurt Lange“ vom SVWS erworben und auf Vorschlag der Jugendlichen auf den Namen „Rasmus“ getauft. Zuvor war von diesem Schiff eine Negativform abgenommen worden, aus der die ersten Kunststoffkutter entstanden. Die „7“ galt als einer der schnellsten Jugendkutter der Elbe. Die Kuttersegelei im ASC begann schleppend, erst 1979 unternahmen die Jugendlichen ihre erste Sommertour ohne Erwachsene auf die Ostsee.

Das Interesse am Kuttersegeln hielt aber nicht an, so dass der Kutter für die Jahre 1981-83 an das Berufsbildungswerk in Stellingen ver­chartert wurde und in diesen Jahren auf der Alster lag. 1983 nahm der Kutter mit einer Mannschaft, die zum Teil vom ASC und zum Teil vom Berufsbildungswerk kam, erstmals an den Kutterregatten zur Kieler Woche teil. 1984 kam der Kutter zum ASC zurück und es fand sich eine Mannschaft zusammen, die in den folgenden Jahren sehr aktiv segelte. Teilnahmen an der Kieler Woche 1984+85 sowie ausgedehnte Touren auf Elbe und Ostsee wurden unternommen. Bis 2005 wurde der Kutter aktiv und erfolgreich von vielen Jugendlichen gesegelt. Seit dieser Zeit gab es  dann keine feste aktive Kuttercrew mehr und der Zustand des Rasmus verschlechterte sich von Jahr zu Jahr - nun haben wir uns nun schweren Herzens von ihm getrennt – eine Ära ist zu Ende!

Die neuen Eigentümer, ein Kutterprojekt in Bremen,  werden den Rasmus restaurieren und wieder seeklar machen!

Jugendwart

Andrej Klaas

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bilder Jugendliche

Pirat

Pirat

Pirat