Loading

Doppeltaufe, Mastbruch und Matchrace

Was für ein Wochenende...

Unsere diesjährige ASC Jubiläumsregatta begann am Freitag abend mit Freibier und einer Doppeltaufe - Claus Körbelins neue "Libertad" wurde getauft und unser neues Trainerboot erhielt von unserer jüngsten Optiseglerin Imke den Traditionsnamen "Wippsteert".

Am Sonnabend starteten 23 Schiffe in vier Gruppen zur Jubiläumsregatta - dabei in diesem Jahr erfreulich viele Jollen. Alle Teilnehmer hatten mit wechslenden Windstärken und heftigen Drehern zu kämpfen, das ganze meist bei Sonnenschein und angenehmen Temperaturen. Kurz vor dem Ziel erwischte eine Böe den Jollenkreuzer von Jörn Dietel so unglücklich, dass der Mast brach. Zum Glück wurde keiner verletzt.

Alle übrigen Schiffe erreichten wohlbehalten das Ziel. Die Ergebnisse findet Ihr hier. Herzlichen Glückwunsch an Eike, der mit seinen beiden Kindern (6 und 8 Jahre) mit seiner Elb-H- Jolle berechnet über alles gewann.

Am Nachmittag fand dann ein Kinderprogramm in unserer Winterlagerhalle statt - es wurden mit großem Spaß und viel Kreativität Knatterboote gebaut und mit Luftballons gebastelt. Beim Torwandschiessen und Dosenwerfen war Zielsicherheit gefragt und in der Hüpfburg wurde getobt und relaxt.

Abends wurde dann in der Halle gefeiert, mit Grill, Musik und Bildern des Tages auf einer großen Leinwand. Am Sonntag nahmen dann bei Badewetter und leichtem Wind 28 Segler zwischen 8 und 75 Jahren (über die Gewichtsklassen wird hier nicht gesprochen...) am ASC Opti-Matchrace teil. Nach 27 spannenden Rennen setzte sich Elias im Finale gegen Jan durch. Herzlichen Glückwunsch!!!

 

 

 

 

Festausschuss

Gitti Heuer

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Orgy